Berufsorientierung

Die Durchführung von Lehrveranstaltungen zur Berufsorientierung wird an der Mittelschule Gesundbrunnen in Zusammenarbeit mit dem Überbetrieblichen Ausbildungszentrum (ÜAZ) Bautzen auf Grundlage eines Kooperationsvertrages durchgeführt.

Dabei durchlaufen die Schüler der Klassen 7 bis 10 unterschiedliche Module.

Ergebnisse dieser Arbeit gehen in die Bewertung im Fach WTH ein.

Für die 7. Klassen heißt das, sie erleben einen Praxistag zur Einführung in die Berufswelt im ÜAZ.

     

Hier war Teamfähigkeit und Kreativität verlangt.

     

Hier wird derjenige gesucht, der den Nagel mit den wenigsten Schlägen einschlagen kann.

Wer baut innerhalb von 60 Sekunden den höchsten Stapel?

  

Sägewettkampf

Wer sind die Schnellsten mit der Schubkarre beim Materialtransport?

     

Wir haben es erfolgreich geschafft.

In der Berufsfelderprobung und -vertiefung in Klasse 8 werden folgende Bereiche angeboten:

  

     

  

Die 9. Klassen nehmen an drei aufeinander folgenden Tagen an Lehrveranstaltungen im ÜAZ teil.

In dieser Klassenstufe sind dabei folgende Schwerpunkte gesetzt:

An der Mittelschule Gesundbrunnen wird der Berufswahlpass in der 7. Klasse eingeführt.

Neben der Zusammenarbeit mit dem ÜAZ finden Besuche im Berufsinformationszentrum (BIZ) in der Klasse 8 und 9 statt.

Insgesamt soll das Beruforientierungskonzept unserer Schule zu einer altersgerechten, kontinuierlichen und praxisnahen Berufsvorbereitung unserer Schüler führen.