Exkursionen

Exkursionen ermöglichen den Schülern vor 0rt Gelerntes anzuwenden, Forschungsaufträge mit konkretem Ziel zu bearbeiten und die Beschäftigung mit Realobjekten zu ermöglichen.

Kraftwerk Boxberg     Anlage zur thermischen Abfallbehandlung in Lauta     Tagebau Nochten     Sächsische Schweiz

Technisches Museum     Bibliothek     Buchlesung     Theatervorstellung     Lessingmuseum in Kamenz

 

Physik - Klasse 9: Exkursion ins Kraftwerk Boxberg mit Besuch der Ausbildungsstätte

Jedes Schuljahr führen die Schüler der 10. Klassen diese Exkursion im Rahmen des Physikunterrichtes durch.

Zuerst gab es eine kurze Einführung zum Kraftwerk im Schulungsraum.

    

Im Informationszentrum konnten wir uns an den Modellen einen Überblick verschaffen.

    

Mit Schweiß und Muskelkraft wurde Strom erzeugt und eine Lampe und ein Mixer in Bewegung gesetzt.

Zur Besichtigung der Anlage gab es für alle einen „schönen“ Schutzhelm.

    

Die Turbine (gelb) und der Generator (rot) sind ganz schön groß und auch sehr laut.

    

Nach einer abenteuerlichen Fahrstuhlfahrt konnten wir das Kraftwerk und die Umgebung vom Dach des 158 m hohen Kesselhauses aus betrachten.

    

Im Unterricht behandelte Geräte und Abläufe kann sich nun sicher jeder besser vorstellen, nachdem man sie selbst erlebt bzw. gesehen hat.

nach oben

 

Chemie - Klasse 9: Exkursion nach Lauta

Besichtigung der Anlage zur thermischen Abfallbehandlung

Die Schüler der Klassen 9a und 9b sahen sich am 25.03.09 im Rahmen des Chemieunterrichtes die „Müllverbrennungsanlage“ in Lauta an.

Wir alle machen Müll; das ist Fakt. Aber was passiert damit?

Im Vorfeld besprachen die Schüler im Unterricht, dass man Stoffe verbrennen kann, aber auch unter Hitzeeinwirkung zersetzen kann. Welche Gase dabei entstehen, konnte im Experiment nachgewiesen werden. Zum Beispiel HCl oder CO2 oder SO2.

Sehr interessante Einblicke hatten die Schüler in die riesige Halle, wo der Müll gesammelt wird. Alle Stufen der Bearbeitung konnten die Schüler verfolgen. Über die Reinigung der Abgase erhielten sie genauso Informationen wie über Grenzwerte der schädlichen Gase.

In einer Diskussionsrunde schlüpften die Schüler in die Rollen verschiedener gesellschaftlicher Kräfte, die für oder gegen eine solche Anlage argumentieren.

Das war gar nicht so einfach, weil man eben stichhaltige Argumente braucht, um bestehen zu können.

    

    

nach oben

 

Geografie - Klasse 5: Exkursion in den Tagebau Nochten

Mit den Schülern der Klasse 5 führen wir jedes Jahr eine Exkursion in den Tagebau Nochten durch.

Dabei können die Schüler den Braunkohleabbau in unserer näheren Umgebung hautnah erleben.

    

Auf dieser Exkursion befahren wir mit dem Tagebaubus die verschiedenen Abbauebenen, bestaunen die imposanten Fördergeräte und sammeln als Andenken Rohbraunkohle direkt aus dem Flöz.

    

    

nach oben

 

Geografie / Biologie - Klasse 10: Exkursion in die Sächsische Schweiz

Die Schüler der 10. Klassen führt jedes Jahr eine Tagesexkursion in die Sächsische Schweiz.

Dabei bewältigen sie ein umfangreiches Arbeitsprogramm für die Fächer Geografie und Biologie.

    

Von der Wanderung auf den Pfaffenstein bis zum Besuch des Nationalparkmuseums in Bad Schandau, wo die Gebirgsentstehung sowie Flora und Fauna vorgestellt werden, erleben die Schüler das Gebirge mit "Herz und Hand".

     

nach oben

 

Physik / Chemie - Klasse 8: Exkursion in das Technische Museum in Dresden

Im Rahmen des Physik- und Chemieunterrichts führen die 8. Klassen eine Exkursion durch.

Im Zentrum stehen physikalische Experimente, die im Stationsbetrieb gemacht werden können.

     

     

     

     

Höhepunkt ist eine tolle Vorlesung mit chemischen Experimenten zum Thema Feuer.

         

nach oben

 

Deutsch - Klasse 5: Besuch der Kinder- und Jugendbibliothek

Auch Lesen kann Spaß machen!

    

nach oben

 

Deutsch - Klasse 5: Buchlesung

Anlässlich des Welttages des Buches wurden die 5. Klassen von der Stadtbibliothek eingeladen, an einer Autorenlesung mit Juríj Koch teilzunehmen.

Darüber waren die Klassen sehr erfreut.

Sofort wurden Vorschläge unterbreitet, welches Dankschön dem Autor überreicht werden könnte.

Und in den nächsten Wochen wurde fleißig geschrieben, überarbeitet und wieder geschrieben, so dass eine Mappe mit eigenen Texten zusammengestellt werden konnte.

Nachdem der Dichter aus seinem Buch "Jakub und das Katzensilber" interessante Textstellen vorgelesen hatte, wurde das Geschenk stolz überreicht.

    

 

Deutsch - Klasse 5 / 6: Besuch einer Theatervorstellung

 

nach oben

Deutsch - Klasse 7: Lessingmuseum in Kamenz

Die 7. Klassen erlebten in Lessings Geburtsstadt Kamenz einen besonders interessanten Unterrichtstag.

Begleitet von den Deutsch- und Klassenlehrerinnen erfuhren sie auf lebendige Art und Weise viel Wissenswertes über die ersten zwölf Lebensjahre des berühmten Dichters, seine weiteren Lebensetappen und über die von ihm geschriebenen Fabeln.

Geführt von Herrn Moschke wanderte zuerst die eine und dann die andere Klasse bei wunderschönem Herbstwetter auf Lessings Spuren durch die durchaus sehenswerte Stadt Kamenz und entdeckte dabei u. a. seine Taufkirche, den ehemaligen Standort seines Geburtshauses, das eingerichtete Lessingzimmer sowie andere interessante Sehenswürdigkeiten.

Die jeweils im Röhrmeister-Haus, das Lessingmuseum selbst wird zurzeit umgebaut, verbliebene Klasse las und spielte unter Leitung der sehr engagierten Museumspädagogin Frau Handrick Lessingsche Fabeln. So wurden menschliche Verhaltensweisen in Gestalt von Pfau, Krähe, Ochse und Wasserschlange lebendig dargestellt.

Für die Auflösung eines mit Fabeltieren gestaltetes Bilderrätsel gab es für einige kleine Preise. 

Amüsant war natürlich auch der Mode-Look zu Lessings Zeiten und die Schüler waren schnell bereit, sich mit Perücke und Dreispitz sowie Gehrock in den berühmten Dichter Lessing zu verwandeln.

nach oben